Lothar´s Allesblogger Blog

Mein Blog über alles

Probleme mit dem Drucker?

| Keine Kommentare



Werbung / Advertorial


drucker kalibrieren

Hallo liebe Leser,

für den heutigen Artikel auf meinem Blog habe ich ein wenig was über Probleme mit dem Drucker recherchiert.

Ob bei der täglichen Arbeit im Büro oder beim Ausdruck privater und wichtiger Schreiben – ein einwandfreier Druck in Top Qualität ist das Maß aller Dinge. Doch nicht immer erfolgt der Druck mit dem gewünschten Erfolg. Wenn exemplarisch ein traumhaftes Urlaubsfoto, auf dem man die tollsten Erinnerungen festgehalten hat, farblich völlig anders daherkommt, obwohl es doch eigentlich so schön aussah, leidet die Freude an dem Bild erheblich. Wenn trotz gestochen scharfer Fotos ein roter, gelber, grüner oder blauer Farbstich die Überhand gewinnt, so versteht der Fotograf die Welt nicht mehr. Daneben bestehen jedoch oftmals leider weitere diverse Probleme beim Drucken. Die Ursachen sind verschieden, lassen sich aber durch wenige, einfache Aktionen schnell und kostengünstig beheben.

Fehlerquellen problemlos beseitigen

Sind die Ausdrucke zu dunkel oder hell? Lässt möglicherweise die Farbintensität zu wünschen übrig? In diesen Fällen ist eine probate Lösung simpel – einfach den Drucker kalibrieren. Eine fachgerechte Druckerkalibrierung ist hier die sinnvollste, weil beste Möglichkeit, den Ausdruck zu erhalten, der auch auf dem so klar und scharf Monitor angezeigt wird. Die Kalibrierung des Druckers ist beileibe kein Hexenwerk. Mithilfe eines individuellen, genormten Farbmanagement gelingt es, dem Drucker die notwendigen Informationen für den perfekten Druck zu übermitteln. Die Grundlage dazu ermöglichen so genannte ICC-Profile. (International Color Consortium, Vereinigung zur Vereinheitlichung des Farbmanagements). Dabei handelt es sich um genormte Dateien, die in der Lage sind, Farbdaten optimale umzurechnen. Dadurch wird eine extrem hohe Farbgenauigkeit erreicht. Die ICC Profile enthalten alle Farben, die auch das Farbausgabegerät wiedergibt. Daraus ergeben sich für den Nutzer der Profile umfangreiche Vorteile wie exemplarisch

  • Brillante und originalgetreue Farben beim Druck (farbliche Optimierung)
  • Hohes Maß an Kosten- und Zeitersparnis bei Ausdrucken (Papier, Tinte, Toner, schnell amortisiert, etc.)
  • Geräteunabhängiges Referenzprofil (ICC Farbprofile können für verschiedene Hardware und Betriebssysteme verwandt werden)
  • Individuell für nahezu jeden persönlich genutzten Drucker geeignet
  • Fehlerquote beim Ausdruck optimiert
  • Ideale Abstimmung auf den Drucker, die Tinte und das Papier

Sofern also Probleme beim Druck vorliegen, sollte man in jedem Fall ein individuelles ICC-Profil durch einen externen Dienstleister erstellen lassen. Dazu ist es lediglich erforderlich, einen Testdruck an den Profi zu übersenden. Von dort aus wird anhand der Vorlage das persönliche Profil erstellt, wobei auch optimale Tinte und Papier nach Maß bestimmt werden.

Beispiel ICC-Profil für einen HP Drucker

Mit einem individuell und professionell erstellten ICC-Profil für HP lassen sich Druckprobleme durch den kompetenten Fachmann schnell beseitigen. Durch die hier vorgenommene Druckerkalibrierung wird die Fehlerquelle umgehend erkannt. Die Farben sind perfekt eingestellt, so dass der HP-Drucker druckt wieder farbecht. Ohne ein entsprechendes ICC-Profil wird die Fehlersuche vielfach zu einem Abenteuer, bei dem man die Nadel im Heuhaufen sucht. Zudem gibt es dann auch keine Garantie, dass die Quelle des Übels tatsächlich gefunden und behoben werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.