Lothar´s Allesblogger Blog

Mein Blog über alles

Erotische Spiele am Telefon

| Keine Kommentare



Hallo liebe Leser,
heute soll es um erotische Spiele am Telefon gehen.

Sich mit Dirty Talk am Telefon gegenseitig zu erregen, ist wahrscheinlich beinahe so alt wie das Telefon selbst. Menschen haben schnell erkannt, dass ein besonderer Reiz darin liegt, über die Distanz hinweg eine intime sexuelle Nähe allein durch die Stimme zu schaffen.

Es liegt ja ein gewisses Paradox darin: Man ist sich räumlich fern, aber durch das Teilen von erotischen Fantasien übers Telefon fühlt man sich emotional sehr nahe. Offenbar ist der Reiz dieses Paradoxons so stark, dass auch in unserem modernen Zeitalter die Telefonerotik noch nicht ausgestorben ist.

Inzwischen können wir längst videotelefonieren. Aber manchmal ist es dennoch reizvoller, nichts sehen, sondern nur lauschen zu können. Gerade in der Beschränkung allein auf die Stimme liegt der Reiz von erotischen Telefonaten.

Wahrscheinlich liegt es daran, dass viele sich mehr öffnen können, wenn sie nicht vom Gegenüber beobachtet werden können. So wie Menschen alleine sich auch ganz anders und ungehemmter verhalten. Man ist also bei Telefonerotik gewissermaßen alleine und doch nicht. Man fühlt sich unbeobachtet und ist deshalb enthemmter. Gleichzeitig gibt es da doch jemanden am Telefon, der oder die zuhört.

Durch diese Diskrepanz entsteht die Spannung erotischer Gespräche am Telefon. Man fühlt sich sicher genug, endlich auch mal über die heimlichen
Sexfantasien zu reden. Sie mit jemandem zu teilen. Vielleicht zum ersten
Mal. Das wirkt ungemein befreiend und gleichzeitig sehr erregend.

Erotische Hotlines für Telefonerotik zwischen fremden Personen

Nun ist es allerdings so, dass nicht jeder eine Partnerin oder einen Partner für solcherlei erotische Gespräche hat. Das ist sehr schade. Denn privat macht Telefonerotik einfach am meisten Spaß. Man kann dann bereits bestehende Intimität noch verstärken.

Wer nun aber keinen Partner oder keine Partnerin hat, für die oder den sind auch moderner Erotiknummern eine Option. Üblicherweise sind es Männer, die solche Erotiklines anrufen. Aber das bedeutet nicht, dass nur Männer

darüber ihren Spaß haben können. Denn irgendwer muss schließlich am anderen Ende der Leitung sein.

Und das sind üblicherweise ganz normale Frauen irgendwo aus Deutschland. Nur dass die für den Anruf eben nicht bezahlen, sondern ganz im Gegenteil bezahlt werden. Aber unterm Strich bringen Erotikhotlines nur Männer und Frauen mit Lust auf Telefonerotik zusammen. Und zwar völlig anonym, ohne dass irgendwer seine Privatnummer rausgeben müsste.

Das Aufregende an solchen Erotiknummer ist gerade, dass man anonym ist und am anderen Ende der Leitung eine fremde Person lauscht. Es ist wie ein Blind Date am Telefon. Nur simpler und diskreter. Denn man muss keinen Termin vereinbaren, sondern kann jederzeit die Erotikline anrufen.

Diskrete Telefonerotik vom Handy jederzeit und überall

Heutzutage geht das auch mobil. Es gibt diskrete Erotikhotlines speziell für Telefonerotik vom Handy. Diese haben den Vorteil, dass man beinahe von überall erotische Telefonate führen kann. Das ist aus zwei Gründen wichtig: Erstens weiß man selten im Vorhinein, wann einen die Lust auf ein erotisches Gespräch überkommt. Zweitens nutzen doch viele – vor allem Männer – solche Erotiknummern zum Fremdgehen.

Und wer fremdgeht, sollte darauf achten, nicht erwischt zu werden. Wenn man sich wie bei erotischen Telefonaten vom Handy an einen sicheren und geschützten Ort zurückziehen kann, dann ist das natürlich viel einfacher.

Warum tun Männer und Frauen das überhaupt? Am Telefon fremdgehen? Nun, häufig liegt der Grund darin, dass man sich nach Neuem sehnt. Dass man erotische Spielarten ausprobieren möchte, die mit der Partnerin oder dem Partner einfach nicht möglich sind. Aber manchmal ist es auch regelrechter sexueller Frust. Oder die Lust nach einem Abenteuer. Nach einem anderen Menschen.

Was auch immer die Gründe, mobile Erotikhotlines ermöglichen sowohl Männern wie Frauen, sich völlig anonym erotisch auszuleben. Dabei ist es gerade diese Anonymität, die als zusätzlich stimulierend empfunden wird. Denn was immer im erotischen Gespräch offenbart wird – niemand wird jemals davon erfahren. Jedenfalls nicht auf eine schädliche Weise.

Deshalb empfinden es so viele Menschen als lustvoll, mit fremden Personen Telefonerotik zu haben und dabei fremdzugehen. Das kann man unmoralisch finden. Man kann es aber auch so sehen, dass erotische Telefonate weitaus weniger Schaden anrichten als reale Affären.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.